Videoanalyseprogramme im Vergleich -
Schriftliche Hausarbeit

[zur Startseite]

   Inhalt und Relevanz der Arbeit
 
Der Computer ist heute in gewissem Sinne zu einem Standardmedium im Physikunterricht geworden. Die Videoanalyse ist ein berührungsfreies Messverfahren vor allem für den Mechanikunterricht, mit dem Bewegungen in digitalen Videos analysiert werden können. Videoanalyse ist heute schon sehr verbreitet: Es wird in einigen Lehrplänen und in vielen Schulbüchern erwähnt. Mittlerweile gibt es viele deutschsprachige Videoanalyseprogramme für den Physikunterricht. Sie unterschieden sich in ihrer Bedienung, ihren Möglichkeiten und ihrem Preis z.T. erheblich.

In der Schriftlichen Hausarbeit „Videoanalyseprogramme für den Physikunterricht. Betrachtung und Vergleich“ wurden einige verschiedene deutschsprachige Videoanalyseprogramme zur digitalen Analyse von Bewegungen beschrieben und miteinander verglichen (nicht alle).
Die Einleitung führt zur Fragestellung hin und erklärt die Absicht der Arbeit. Der Hauptteil der Arbeit ist das zweite Kapitel, in dem die ausgewählten Programme in alphabetischer Reihenfolge beschrieben werden. Betrachtet wurden die Programme AVA, Coach 6 Studio MV, DiVA, EVA, measure dynamics, Viana, Viana.net und ViMPs. Zuerst werden hierbei jeweils in einer Kurzbeschreibung Informationen zum Entwickler der Software, ihrer Bezugsmöglichkeit, dem Preis und zur Installation gegeben. Dann wird der Ablauf der Analyse anhand eines Beispielfilms beschrieben, indem die wichtigsten Funktionen und Optionen nachvollziehbar Schritt für Schritt erklärt werden. Schließlich werden die Besonderheiten der einzelnen Programme herausgestellt. Im dritten Kapitel werden einige Gedanken dazu gemacht, welches Programm für welchen Nutzer bzw. welchen Nutzen sinnvoll ist. Die Tabelle zur Funktionsübersicht ist ein recht gelungenes Ergebnis der Arbeit.
 
   Download als pdf
 
Die vollständige schriftliche Hausarbeit [Download als pdf, 6,4 MB]
 
   Weitere Arbeiten zur Videoanalyse
 

Weitere Staatsexamensarbeiten zur Videoanalyse mit measure dynamics sind:

- Videoanalyse zweidimensionaler Bewegungen mit dynamisch ikonischen Repräsentationen (11/2007)

- Digitale Videoanalyse von Bewegungen - neue Möglichkeiten mit der Software "measure Dynamics" (2/2008)

- Physik und Sport mit dem Videoanalysesystem "measure Dynamics" (1/2009)

- Vergleich verschiedener Messwerterfassungssysteme am Beispiel der beschleunigten Bewegung (11/2009)

- Videoanalyse mit Hochgeschwindigkeitsvideos (12/2010)

- Physik im Freizeitpark (02/2011)

- Schülerlabor „Zweidimensionale Bewegungen mit Videoanalyse“ (7/2011)

- Gehen, Laufen, Springen (9/2011)

- Physik und Fußball (2/2012)

- Vergleich von Videoanalyseprogrammen (3/2012)

- Tutorial zu "measure dynamics" (3/2013)

- Physik des Schlagzeugs (4/2013)

- Physik und Tennis (5/2013) 

  
 

| Prof. Dr. Thomas Wilhelm, Institut für Didaktik der Physik, Universität Frankfurt, Max-von-Laue-Str. 1, 60438 Frankfurt am Main |
| vorher: Didaktik der Physik, Universität Augsburg |
| ehemals: Lehrstuhl für Physik und ihre Didaktik, Universität Würzburg |
 
Lautsprecher