Elektrizitätslehre in Hessen und Weißrussland
Hausarbeit von Svetlana Müller

[zur Startseite]

   Inhalt und Relevanz der Arbeit

Schülervorstellungen zur Elektrizitätslehre sind bereits lange Gegenstand physikdidaktischer Forschung. Erst seit Kurzem liegt aber ein wirklich guter Test vor. Praktisch keine Untersuchungen zu Schülervorstellungen liegen aus den osteuropäischen Ländern vor, deren Schulsystem sich deutlich von unserem unterscheidet.

Frau Müller hat in ihrer wissenschaftlichen Hausarbeit „Vergleichende Untersuchung zu Schülervorstellungen zur Elektrizitätslehre in Hessen und Weißrussland“ untersucht, welches qualitative Verständnis bei Gymnasialschülern nach dem Elektrizitätslehreunterricht in Hessen und in Weißrussland vorliegt.

Im 1. Kapitel wird das Ziel und der Aufbau der Arbeit beschrieben, ein kurzer Überblick über den aktuellen Stand der Forschung zu Schülervorstellungen zur Elektrizitätslehre gegeben und die Forschungsfragen gestellt. Im 2. Kapitel erfolgt eine detaillierte Darstellung der methodischen Vorgehensweise der Studie. Im 3. Kapitel werden die zwei Schulsysteme sowie deren Gemeinsamkeiten und Unterschiede dargestellt und Vorgaben für den Physikunterricht in Hessen und Weißrussland beschrieben. Im 4. Kapitel werden die quantitativen Testergebnisse der Untersuchung vorgestellt (Vergleich Gesamtwerte Länder, Schulen, Klassen; dann Verteilung in jedem Land; dann einzelne Items; dann einzelne Vorstellungen). Die Arbeit rundet mit einem Fazit ab.

Frau Müller erhielt für diese Arbeit 2016 den Eugen-Hartmann-Didaktikpreis des Physikalischen Vereins Frankfurt.

   Download als pdf
Die vollständige wissenschaftliche Hausarbeit [Download als pdf, 2,3 MB]
   Bilder aus der Arbeit
Wie viele SchülerInnen haben wie viele Items richtig?


Mittelwerte der korrekten Antworten in den Gymnasien (rot: hessische Gym., blau: weißrussische Gym.)

Wie viele SchülerInnen haben welches Item richtig gelöst?

Wie viele SchülerInnen zeigen welche Schülervorstellung in mindestens einer Antwortkombination?
   Veröffentlichung
 

MÜLLER, S.; BURDE, J.; WILHELM, T.
Vergleich von Schülervorstellungen zur Elektrizitätslehre in Hessen und Weißrussland
PhyDid B - Didaktik der Physik – Frühjahrstagung Wuppertal 2015, ISSN 2191-379X, 2015, www.phydid.de

[Download bei phydid.de]    

  

| Prof. Dr. Thomas Wilhelm, Institut für Didaktik der Physik, Universität Frankfurt, Max-von-Laue-Str. 1, 60438 Frankfurt am Main |
| vorher: Didaktik der Physik, Universität Augsburg |
| ehemals: Lehrstuhl für Physik und ihre Didaktik, Universität Würzburg |
 
Lautsprecher