Schülervorstellungen zum Regenbogen
Schriftliche Hausarbeit von Philipp Henninger

[zur Startseite]

   Inhalt und Relevanz der Arbeit
Der Regenbogen ist ein Naturschauspiel, der schon häufig in der Kunst, in der Religion und in der Wissenschaft thematisiert wurde, aber auch Schüler faszinieren kann. Deshalb ist es auch verständlich, dass der Regenbogen in den Physik-Lehrplänen vorkommt. In der Physikdidaktik ist man heute einmütig der Meinung, dass es beim Unterrichten sehr wichtig ist, die Vorstellungen der Schüler, die sie zu einem Thema oder Begriff bereits aus dem Alltag mitbringen, zu kennen und zu berücksichtigen. So wurden in den letzten vierzig Jahren viele Schülervorstellungen erforscht und auf diesen Grundlagen auch geeignete Unterrichtskonzepte für die Schule entwickelt. Bisher gab es aber keine Untersuchung zu Schülervorstellungen zum Regenbogen.

Herr Henninger hat in seiner Schriftlichen Hausarbeit „Schülervorstellungen zum Regenbogen“ untersucht, welche Vorstellungen Schüler zum Regenbogen haben, bevor sie im Unterricht damit konfrontiert werden. Dazu wird ein experimentelles, halboffenes Leitfadeninterview sowie ein Fragebogen verwendet.

Im 3. Kapitel werden relevante physikalische Gesetzmäßigkeiten aus der Strahlenoptik und der Wellenoptik dargelegt und dann damit verschiedene Phänomene des Regenbogens erklärt. Das 4. Kapitel wird nach ein paar Vorüberlegungen zur Untersuchung der Schülervorstellungen auf das durchgeführte Leitfadeninterview eingegangen. Das 5. Kapitel dient zur Auswertung der Ergebnisse des Fragebogens. Die Interpretation erfolgt im 6. Kapitel, in dem aus den Ergebnissen Hypothesen gebildet werden.

   Download als pdf
Die vollständige schriftliche Hausarbeit [Download als pdf, 1,7 MB]
   Bilder aus der Arbeit
Schüler im Interview: Beobachter hinter dem Regenbogen
 
Schüler im Interview: Sonne seitlich
 
Gemalter Regenbogen
 
Gemalter Regenbogen
 
Blick von Seite auf Anordnung:
Im Fragebogen am häufigsten gewählte Konstellation
Blick von oben auf Anordnung:
Im Fragebogen am häufigsten gewählte Konstellation
 
   Veröffentlichung
 

WILHELM, T.; HENNINGER, P.
Schülervorstellungen zum Regenbogen
PhyDid-B - Didaktik der Physik – Frühjahrstagung Mainz 2012, ISSN 2191-379X, 2012, www.phydid.de
[Download von www.phydid.de als pdf]

  

| Prof. Dr. Thomas Wilhelm, Institut für Didaktik der Physik, Universität Frankfurt, Max-von-Laue-Str. 1, 60438 Frankfurt am Main |
| vorher: Didaktik der Physik, Universität Augsburg |
| ehemals: Lehrstuhl für Physik und ihre Didaktik, Universität Würzburg |
 
Lautsprecher